09.07.2019

Mobiles Tourenmanagement bei Rullko GmbH

Zur Verbesserung der Tourenabwicklung wird zukünftig drs//TOUR eingesetzt: alle Fahrer werden mit einem MDE ausgestattet, um die Prozesse optimal und effizient zu steuern.

Die Rullko GmbH (www.rullko.de) ist ein Lebensmittel-Großhändler für Großküchen und Gastronomie. Zentral aus Hamm werden täglich hochwertige Lebensmittel mit dem eigenen Fuhrpark an Großkunden wie z.B. Kantinen, Pflegeheime und Systemgastronomie geliefert.
Sind bislang Frachtpapiere ausgedruckt und handschriftlich bearbeitet worden, kommt nun zur Abwicklung und Dokumentation der Touren drs//TOUR zum Einsatz: Hierfür sind alle Fahrer mit einem MDE ausgestattet, so dass die Informationen zwischen LKW und Zentrale online ausgetauscht und sämtliche Prozesse digital und effizient gesteuert werden.

Mittels der von DRS Superdata entwickelten App zur Tourenabwicklung wird der Fahrer sowohl in Bezug auf Anfahrt als auch Abladevorgang zentral gesteuert. Der Fahrer wird durch die einzelnen Schritte geführt – welche Ware soll wo ausgeliefert werden und welche Arbeitsschritte sind jeweils zu verrichten. Die durch das MDE erfassten Daten zur Tour (z.B. Transportschäden, Retouren, Reklamationen) dienen der Qualitätssicherung und der Dokumentation der durchgeführten Arbeitsschritte. In der zentralen Back-Office-Applikation laufen alle Tour-Daten in Echtzeit zusammen und können für Steuerung, Analyse und Abrechnung genutzt werden.

Die Rullko GmbH setzt aktuell 32 Fahrzeuge für die Belieferung von Kunden ein. Jedes soll über ein MDE verfügen. Perspektivisch ist eine Erhöhung auf 50 geplant.

Vorteile von drs//TOUR für Rullko:

  • Enge Führung des Fahrers bei Auslieferung und Abladung
  • Steigerung der Qualität in der Auslieferung (weniger Fehler)
  • Ermöglicht Einsatz von weniger qualifizierten Fahrern
  • Schnellere Abwicklung der Touren
  • Hohe Reduktion der aufwändigen Tournachbearbeitung im Back-Office
  • Vollständige Transparenz im Belieferungsprozess in Echtzeit in der Zentrale
  • Dokumentation aller relevanten Informationen (Zeiten, Warenfluss, Schäden, Reklamationen etc.)

Weitere News


30.11.2023

Digitalisierungsoffensive bei Unimarkt

Die Unimarkt Handelsgesellschaft betreibt in Österreich über 130 Nahversorgungsmärkte unter der Marke Unimarkt sowie ca. 160 selbständige Einzelhändler unter dem Nahversorgerkonzept Nah&Frisch. Diese werden neben dem Bezug von Ware mit IT-Systemen von Unimarkt ausgestattet. Das Kassensystem sollte durch eine moderne, zukunftsfähige Kassenlösung abgelöst werden, um den Konsumenten neue Services am POS zu bieten.


13.11.2023

Der Einzelhandel der Zukunft – Interview mit dem Vorstand der DRS AG

Als Uli Schäfer und Andreas Nebel die DRS Deutsche Retail Services AG gründeten, war es ihr Ziel, ganzheitliche IT-Lösungen speziell für den Einzelhandel anzubieten. Die Strategie der beiden Unternehmensgründer und Vorstände des Unternehmens ist aufgegangen. Heute ist das Unternehmen ein gefragter Service Partner der Retailbranche, auch über die deutschen Landesgrenzen hinweg.


24.10.2023
Mann in Baumarkt Gang

Zuverlässiges POS-System für den Baumarkt

Für die Baumarkt-Leitung steht die Optimierung der betrieblichen Abläufe an oberster Stelle, um die Kundenzufriedenheit zu gewährleisten, die Umsätze zu steigern und den Wettbewerbsvorteil zu sichern. Dabei spielen die Point-of-Sale (POS) Systeme im Baumarkt eine entscheidende Rolle. Sie dienen nicht nur als Schnittstelle zur Bezahlung, sondern auch als Dreh- und Angelpunkt für die Verwaltung von Waren, Kundeninformationen und Geschäftsdaten. Die modernen POS-Lösungen der DRS AG, die nahtlos in die Warenwirtschaft integriert sind und mehrere Filialen miteinander verbinden, können die Effizienz, Rentabilität und die Kundenbindung erheblich steigern.


12.10.2023

15-jährige Zusammenarbeit mit Kölle Zoo

Die Kölle Zoo Holding GmbH nutzt in ihren Filialen seit 15 Jahren die Warenwirtschafts- und Kassenlösungen der DRS Deutsche Retail Services AG. Eine beständige Partnerschaft, die im Zuge der Digitalisierung durch Anpassung und Austausch die Systeme auf die Anforderungen der Zukunft ausgerichtet hat.


25.07.2023
Getränkeflaschen in blauen Kästen

Flexible Kassensysteme für den Getränkefachmarkt

Moderne Kassensysteme für den Getränkefachgroßhandel erleichtern nicht nur das Bonieren von komplexen Warenkörben, sie bieten auch Einsatzmöglichkeiten, den Andrang an der Kasse zu mindern und das Personal zu entlasten.


10.07.2023

Kassensysteme für den Supermarkt

Kassensysteme für Supermärkte müssen ganz speziellen Anforderungen genügen. Skalierbare Einzelhandelsoftware, die sowohl für inhabergeführte Märkte unterschiedlicher Größen als auch für Supermarktketten funktioniert, ist eine Grundvoraussetzung. Zudem sollten Kasse, Kassensystem, Warenwirtschaft und Peripherie nicht nur die große Bandbreite an Artikeln abbilden können, sondern auch den Wünschen und Anforderungen moderner Kunden gerecht werden.